4. Ausstellung: Rosi Grieder-Bednarik

Rosi Grieder-Bednarik zeigt in ihrer Ausstellung »Baumporträts« die Schönheit, Verletzlichkeit, aber auch Resilienz unserer Welt und will damit zu mehr Achtsamkeit aufrufen.
In ihren Aquarellen und Zeichnungen ist ihre Verbundenheit zur Natur, insbesonders zu ihrem Garten mit den alten Bäumen sichtbar.

Vernissage: Samstag, 12. September 2020 um 17 Uhr

Als Kompensation für den heuer nicht stattfindenden Pleissinger Wunschlauf widme ich den Reinertrag aller Bildverkäufe und Spenden an der Vernissage Roswitha Zink, Leiterin des Lichtblickhofs, auch im Gedenken an ihre Mutter Christine Zink (+2012), ehm. Mitglied meiner Aquarellmalgruppe.
Verein
e.motion – Lichtblickhof – Therapie mit Pferden,
Konto-Nr. AT25 1200 0504 7256 0101 – Zahlungsreferenz: Kultur.Punkt

Die Ausstellung ist bis 27. September jeweils Samstag und Sonntag 14–18 Uhr geöffnet (außer am 19. 9., da ist Rosi Grieder-Bednarik mit ihrer Malgruppe unterwegs mit dem Reblausexpress) und jederzeit auch an Wochentagen nach telefonischer Voranmeldung.

»Dass es nicht die 1. Ausstellung in der Galerie wurde (eingetragen im Hardegger Aquarellkalender für 18. 4. 2020), ist der Corona-Pandemie zu verdanken, die das gesamte (Kultur)Jahr durcheinander wirbelte. Nach der Absage durch den verordneten Lockdown, wagten es Eytan Reif und Niki Fuchs kurz entschlossen, ihren 1. Heurigen als »Sommerfest« vom 26.–28. Juni zu öffnen und boten mir die Wände ihres Gastraums als Bühne für meine im letzten Jahr entstandenen großen Baumporträts an, Bleistift-, Kohle- und Tuschzeichnungen auf Papier. Kleinere Format, vorwiegend Aquarelle, sollten – aufgehängt im Garten – die Zeichnungen ergänzen. Diese Bilder blieben jedoch verpackt im Verborgenen, denn das Wetter war unsicher, obwohl es sich nachträglich zur Freude aller als stabil erwies und der große Gästeandrang sich im Garten den kulinarischen Köstlichkeiten, der Lesung und der Musikdarbietung hingeben konnte.

Ab 12. 9. hatte Daniela Wöhl vor, ihre Ausstellung in der Galerie zu zeigen. Aus beruflichen Gründen kann sie den Termin im September nicht wahrnehmen und musste ihre Vernissage auf 2021 verschieben.
Zu meiner Freude darf ich nun für sie einspringen – und meine Baumporträts, vor allem jene, die im Juni nicht zu sehen waren, präsentieren!
Ich freue mich auf Ihren/Deinen Besuch und viele interessante Gespräche!
«
Rosi Grieder-Bednarik

Mag. art. Rosi Grieder-Bednarik wuchs in Wien auf, studierte nach der Matura an der Akademie für angewandte Kunst Druckgraphik und Freie Graphik und arbeitete danach als freischaffende Graphik Designerin. Seit 1975, dem Kauf und Umbau des alten Bauernhauses, ist Pleissing ihr Hauptwohnsitz. 2000 begann ihr ehrenamtliches Engagement in der Stadtgemeinde Hardegg mit der Initiierung, Planung und Durchführung zahlreicher Kulturprojekte. 2002 startete sie mit ihrer Aquarellmalgruppe, die sich monatlich trifft. 2006 gründete sie mit Freunden die Galerie Kultur•Punkt Hardegg, seit 2007 gibt sie alljährlich den Hardegger Aquarellkalender heraus. Den Kulturverein h{ART}egg gründete sie 2013 und war Obfrau und Galerieleiterin bis 2016. Sie ist Autorin verschiedener Publikationen, die auch in der Galerie Kultur•Punkt Hardegg verkauft werden.
Mitglied bei Design Austria / Illustria und in der NÖ Kulturvernetzung.

Alle Fotos: © Rosi Grieder-Bednarik.
Die Verwendung ist für kommerzielle Zwecke untersagt, für die Berichterstattung in Medien honorarfrei, bitte Copyright-Nennung nicht vergessen.

Tagged as: , , , , ,